StartseiteAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Küche
So 26 Nov 2017 - 0:22 von Alexandra Chaunt

» Neuigkeiten
Fr 24 Nov 2017 - 14:13 von Olivia Chaunt

» Walking Dead Forum 'The World has changed'
Fr 20 Okt 2017 - 13:35 von Gast

» Freunde sind wie eine zweite Familie
Mo 18 Sep 2017 - 19:07 von Kendra Wayland

» Der Hafen
So 17 Sep 2017 - 17:45 von Briana Adams

» Abwesenheiten und Steckbriefverlängerung
Di 12 Sep 2017 - 2:01 von Andy Lehmann

» Alma María Valdez
Sa 2 Sep 2017 - 20:19 von Alma Valdez

» Chosen to Reign
Sa 2 Sep 2017 - 14:49 von Gast

» Die Strandbar
Sa 2 Sep 2017 - 11:41 von Lilith Dallas


Teilen | 
 

 Alter Friedhof

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   So 29 Dez 2013 - 3:03

Total Perplex sah ich alle an bis nur noch Chris da war der mir Lola gab und meinte ich solle mit Lovis Auto zu ihnen fahren.
Natoll. Ich seufzte und nahm Lola die ich auf den Beifahrersitz setzte und anschnallte und mich dann auf den Fahrersitz setzte und los fuhr. Na hoffentlich stellten die Adams nicht noch mehr an.
Ich meine sie haben für Heute schon genug angerichtet.

TBC. Anwesen der Chaunts.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mi 22 Jan 2014 - 14:13

Firstpost

Wie genau sie hier gelandet war wusste Aurora selbst nicht,durch den Blumenstrauß in ihren Händen schloss sie diese wohl an irgendein Grab bringen zu müssen.Ethan hatt sie heute morgen gebeten doch ein paar Blümchen an das Grab einer alten Freundin zu bringen weil er gute verhindert war.Was man nicht alles tat für den Mann den man liebte.Rory kramte ihr Handy aus ihrer Tasche und las die Sms von Ethan nach.Eine gewisse Emilie Hannigan sollte also die Blumen bekommen.Die Vampirin verdrehte die Augen und streifte zwischen den 100 Gräbern herum bis sie das Grab fand.Die Blumen waren schnell abgelegt,für Sentimentalitäten war kein Platz in ihrem Leben.Sie würde sich also sicher nicht niederknien und beten.Aurora wollte schnellstens hier raus,sie hasste Friedhöfe ohnehin wie die Seuche.Überall halb vermoderte Menschen um einen herum liegen zu haben,der Gedanke alleoin war schon ekelhaft genug.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mi 22 Jan 2014 - 17:03

Cf. ???
Matt wusste nicht mehr genau wie er hier gelandet war. Es war nach der Vollmondsnacht gewesen, als er dort aufgewacht war. Seine Hose hatte wie durch Zauberhand überlegt, anders als sein Shirt. Das war futsch. Als er aufgewacht war hatte er eine Platzwunde an der Stirn die höllisch geschmerzt hatte, doch sie war nun am verheilen. Der Werwolf blieb auf der Wiese vor dem Friedhof liegen und träumte vor sich her. Er konnte nur noch an Caroline denken. Die Blondine hatte es ihm einfach angetan. Er stand auf und sah sich um, als er die Präsenz eines Vampiren spürte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   So 26 Jan 2014 - 21:23

Ein mal noch musterte sie das Grab,dann rieb sie ihre Hände an einander ab und machte sich auf den Weg raus aus diesem Friedhof.Gerade als sie ein paar Meter vor dem Stählernen Tor angekommen war,nahm sie einen anderen Geruch warf.Irgendeinen stinkenden,und sicher nicht den einer modernden Leiche.Bei genauerem Hinsehen erkannte sie dann schließlich , von wem der Geruch ausging.Matt.Matt irgendwas,den Nachnamen hatte sie vergessen.Aurora konnte nicht anders,als ein kleines Lächeln von sich sehen zu lassen und auf eine der Friedhofsmauern zu springen um sich demnach mit überschlagenen Beinen ganz Lady Like drauf zu setzen.Rory lächelte immer noch,sogar als sie zu dem Werwolf runter blickte und sagte :"Matt..interessant zu wissen wie du aussiehst wenn du nicht gerade deiner Schwester hinterher räumst",sagte sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mo 27 Jan 2014 - 18:33

Plötzlich saß jemand auf der Mauer und Matt sah zu der Person auf. Es war Aurora. Sie schien auf den ersten Blick immer so lieb und nett, doch war sie das gewiss nicht. Deshalb verschränkte er die Arme vor seinem Oberkörper und sah zu der Brünetten auf. "Müsstest du nicht in deinem Sarg liegen und schlafen?" meinte er genervt und verdrehte die Augen. Vampire gehörten noch nie wirklich zu seinen Freunden, vor allem nicht die von der Bösen Sorte. Dass sie eine Anspielung auf seine kleine Schwester gemacht hatte überhörte der Werwolf einfach mal.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Do 1 Mai 2014 - 15:57

First Post
Es war bereits stockdunkel als ich beschloss einen Mitternachtssnack zu suchen. Ich war in der Undergroundbar gewesen und hatte einen Mann ausgesaugt, da fiel mir ein, dass ich vor kurzem gehört hatte wie sich zwei Hexen unterhalten hatten. Eine wollte heute Nacht auf dem alten Friedhof einen Zauber üben. Dazu würde sie jedoch sicher nicht kommen. So hatte ich einen kleinen Spaziergang betätigt und schon hatte ich das eiserne Tor des Friedhofes passiert. Die Präsenz der Hexe spürte ich augenblicklich und steuerte auf ein Mausoleum zu. Dort brannten Kerzen, unzählige.
Es war ein schriller Schrei der die totenstille des Friedhofes unterbrach. Es war der letzte Schrei, den die Hexe jemals mehr von sich geben wird. Nun lag die eigentlich hübsche Blondine auf den Treppen vor dem Mausoleum, blass und blutleer. Ich erhob mich, anmutig wie immer, von der Leiche und wischte mir das restliche Blut von den Lippen.
Nach oben Nach unten
Daisuke Cross
тнє ∂αℓℓαѕ ¢ιя¢ℓє
avatar


BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mo 12 Mai 2014 - 19:08

Eigentlich war mir nur nach einem Schönem Abend Spaziergang, im Mondlicht gewesen. Doch der Geruch von Magie lag in der Luft, eine Uralten Magie. Er schien so als hätten sich Dallas Hexen gefunden und einen Zauber benutz den kaum noch eine Hexe vollziehen konnte. Ich war diesem Geruch gefolgt aber hatte ich seine Spur schnell verloren, durch den bevorstehen Blut Mond. SO Schlenderte ich über den Friedhof wo ich meine Schwester vorfand. Sie hatte soeben ihr Abendmahl zu sich genommen und erhob sich graziös. Leicht klatschend lächelte ich und lief auf sie zu „Ach nein jetzt habe ich den Spanenden teil der Vorführung verpasst“. Vor ihr angekommen nahm ihr ihren Kopf in meine Hände und küsste ihre Stirn zu Begrüßung, ehe ich mich von ihr löste „ Mein Süßer Blut Dämon wo hast du unsern kleinen Bruder gelassen? Hatte ich ihm nicht gesagt er soll dir nicht von der Seite weichen, Die Werwölfe sind heute Nacht noch Mächtiger als sonst.“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Do 22 Mai 2014 - 18:46

Ich hatte seine Präsenz gar nicht gespürt, das Blut war einfach so berauschend gewesen. Ich lächelte meinen Bruder fröhlich an,  nachdem er mir wie üblich einen Kuss auf die Stirn gab. " Ich habe ihm gesagt er soll das Haus nicht verlassen, es sei zu gefährlich. Aber du weißt, er hört nicht immer. Zumindest bei mir nicht " sagte ich,  denn ich wusste selbst wie gefährlich es für den kleinen Paradiesvogel sein würde.  Deshalb hatte ich ihm auch so gut wie befohlen dort zu bleiben und dass ich bald nach kommen würde. Aber auf die große Schwester musste man ja anscheinend nicht immer hören. Doch auf eine Person hörte er so gut wie immer. Dai. Und so tat es auch ich. " Sie sind hier,  nicht wahr? " es war eher eine Feststellung als eine Frage und ich wusste,  dass auch Daisuke wusste wen ich meinte.
Nach oben Nach unten
Daisuke Cross
тнє ∂αℓℓαѕ ¢ιя¢ℓє
avatar


BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Do 29 Mai 2014 - 14:36

Als meine kleine Schwester sagte, sie haben ihm gesagt er solle zuhaus belieben, legte ich Elegant eine Hand an meine die Stirn und schloss die Augen. Ich bezweifelte das er wirklich auf sie hören würde, spätestens wenn er sich langweilen würde wäre jeder gehorsam verschwunden. Seufzend nahm ich die Hand wieder von der Stirn und sah zum Mond hinauf als sie fragte ob sie hier waren. Mein Blick wurde fest und entschlossen " Ja" antwortet ich knapp und wandte mich ihr wieder zu, " all das Warten hat ein Ende, wie der Phönix werden wir uns aus der Asch der toten erheben". Nun mussten wir sie nur noch überzeugen aber das sollte kein Problem sein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   So 15 Jun 2014 - 14:25

First post nach dem zeitsprung

Seit zwei Monaten hatten wir jetzt schon die Dallas Geschwister beobachtet und versucht ihn näher zukommen. Dai und Yu wollten allerdings nie das ich mich alleine mit ihn befasse, weil mich ihr Geruch zu sehr reizte. So hatte ich sie nur von weiten beobachtete oder wenn meine Geschwister dabei waren zwei Sätze mit ihnen ausgetaucht. Ich war eigentlich Froh wenn ich nicht in ihrer nähe sein musste, sie erinnerten mich an Vergangene Tage und das Deprimierte mich, okay vielleicht lag es daran das ich neulich mal wieder Menschenblut gekostet hatte aber trozdem. Jetzt Gerade saß ich auf einem großen Grabstein, im Schneidersitz und schnitzte an einem Holzstück herum.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   So 15 Jun 2014 - 23:51

First Post

Fast 4 Monate war Yuriko nun in San Francisco,doch konnte man sich von wirklichen Stadtskentnissen bzw. guter Orientierung immernoch nicht sprechen.Sie hatte sich,in der Hoffnung einen ruhigen Platz zu finden um ungestört etwas Magie praktizieren zu können,hierher verlaufen und stand nun zwischen tief hängenden Bäumen und einem Haufen Grabsteinen.In der Stadt wimmelte es nur so vor nervigen Teenagern - wahrscheinlich waren gerade Ferien oder etwas in diese Richtung - und wenn Yuriko nicht gerade vor aller Leuts' Augen ein Feuer aus dem nichts beschwören wollte,musste sie ihnen aus dem Weg gehen.Es war nicht so,als wäre es ein Problem für die Hexe gewesen,einfach die Leute in Brand zu stecken und sie damit zu verscheuchen,aber diesen Spaß im nachhinein zu erklären hatte sie wneig Lust.Yuriko und Friedhöfe waren so ein spezielles Thema,sie mochte nie nicht besonders,fand sie jedoch ziemlich anziehend.Wenn sie konnte schlug sie einen großen Bogen um sie,wenn sie jedoch erstmal da war gab es kaum etwas was sie wieder zum gehen bewegte.Gerade,als sie zwischen zwei Grabsteinen hervorstreten wollte,sah sie weiße Haare hinter einem anderen aufblitzen.Sie war wohl doch nicht alleine.Yuriko stand nicht weit entfernt von dem - sie rut mal,dass es ein Junge war - jedoch perfekt um nicht von ihm gesehen zu werden,sie sah sein Gesicht jedoch ebenfalls nicht.Ihren Plan,doch jemanden zum glühen zu bringen,würde sie heute wohl doch noch ausführen.Gerade als sie sich überlegte,ob sie das Grad neben ihm oder die Blätter über ihm beschwören sollte,sah die das kleine Stück Holz in seinen Händen.Mit einem kleinen Schmunzeln auf den Lippen,konzentrierte sie sich auf das Stück Holz,welches Sekunden darauf fast schon in Flammen aufging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mo 16 Jun 2014 - 17:44

Mit meinen bloßen Händen formte ich das Holzstück, bis es die Form eines Jungen Mädchen angenommen hatte. Ich lächelte die kleine Figur warm und liebevolle an, strich darüber und flüsterte „ Du fehlst mir so sehr“. Wie ein Pfahl ins Herz traf es mich als die Holzfigur plötzlich Feuer fing, ich ließ sie nicht los sondern umklammerte sie Panisch. Meine Augen weit geöffnete spürte ich wie die Flammen nun auch meine Hände berührten und die Figur in ihnen zu Asche wurde, dahin sowie sie es in der Realität war. Tränen rannten mir über die Wangen ehe ich vom Grabstein sprang und meine Hände Tief in die tote Erde schob, um sie vor schlimmen Brandwunden zu schützen. Den Schmerz selbst hat mein Körper nicht wahrgenommen, weil der Schmerz in mir stärker war. Meine Augen wurden Schwarz und langsam sah ich über die Schulter zu ein paar Grabsteinen „ Zeig dich Damit ich dir dein leben aussaugen kann“ sprach ich mit bebender Stimme. Ich hasste Feuer, Ich hasste es so sehr es war mein leid, meine schwäche und hatte mir das wichtigste auf dieser Welt entrissen. Yuri, meine wunderschöne Lilie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mo 16 Jun 2014 - 19:15

Gespannt beobachtete Yuriko den Jungen und studierte seine Körpersprache als das Holzstück,dass sich mittlerweile in eine Figur verwandelt hatte,anfing zu rauchen und zu brennen.Zu ihrem erstaunen schmiss er das brennende Teil nicht sofort in irgendeine Ecke sondern behielt es in den Händen,ohne gequält aufzuschreien.Er handelte irrational,fast so als wäre es kein Mensch,sondern irgendetwas anders mit dem Yuriko ihr Spiel angefangen hatte.Plötzlich,drehte er sich um und allein seine Wortwahl verriet ihr,dass er ein Vampir sein musste.Ohne ihn weiter anzusehen,schwung auch sie um und lief lachend zwischen den Krematorien hin und her.Leise murmelte sie einige Worte,und ihr hohes,liebliches Lächeln hallte von allen Seiten auf den Vampir ein.Es waren vielleicht nicht immer die schwersten Zaubersprüche,die Yuriko anwante,doch waren sie umso effektiver.Als sie um einige Ecken gebogen und wieder aus dem Sichtfeld des Vampirs verschwunden war,hallten nun die Worte "Komm und spiel mit mir",aus allen Ecken.Es war ein Zauber,um seine Verfolger zu verwirren denn den Echos zufolge,konnte sie überall sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Di 17 Jun 2014 - 11:40

Langsam erhob ich mich und schüttelte mir die Erde von den Händen, während meine Augen nach ihr suchten. Als ihre Stimme von allen Seiten auf mich einschalte begriff ich das ich es mit einer Hexe zutun hatte. Die Augen kurz geschlossen schüttelte ich mit ernster Mine den Kopf „ wer mit dem Feuer spielt wird sich verbrenne“ sprach ich ruhig. Die Bäume wurden durch den Wind stark aufgewirbelt und sachte öffnete ich meine Augen einen spalt. „ Dein Zauber kann mir nichts anhaben ich weiß genau wo du bist Hexe“ erklärte ich ihr. Hier waren soviel Bäume das es für mich ein leichtes war ihren Standort auszumachen. Sie hatte sich mit dem falschen Vampir angelegt, denn dieser wurde nun richtig durstig und durch ihre Feurige Aktion war er auch noch sehr erzürnt. In null Komma nichts erschien ein Dolch in meiner Hand, denn ich mit so einer Kraft gegen einen Grabstein donnerte, dass er knapp an ihrem Ohr vorbei zischte und die Erde aufwirbelte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   So 22 Jun 2014 - 18:56

Yuri hatte sich hinter einem Grabstein niedergelassen und lauschte den Worten des Vampirs.Er schien eine Bagabung zu haben die mit Bäumen bzw. ihrem Holz zutun hatte,was wohl von seinem hohen Alter zeugte.Jedoch war Yuriko ebenfalls nicht gerade die jüngste Hexe und hatte entsprechend viel nützliches gelernt in ihrem Leben,auch was Vampire betraf.Gerade als sie sich bewegen wollte flog ein metallisches etwas knapp an ihrem Ohr vorbei und riss ein kleines Stück des Grabsteins mit sich.Erst als es weiter vorne zum liegen kam merkte sie,dass es ein Dolch war der geworfen worden war.Aber es war kein normaler Dolch,es war ein Hölzerner langer Dolch.In ihrem Leben war das Mädchen vielen Vampiren mit sehr komischen Gaben begegnet,doch die Gabe Holz bändigen zu können war ihr bisher nur einmal unter gekommen.Aber das konnte nicht sein.Er konnte es nicht sein."Ocoros Mecante, Aleora Subsitos! Ocoros Mecante, Aleora Subsitos! Olo Santire, Dis Et Brav! Ocoro Mecante, Aleora Subsitos!",flüsterte sie und wandte damit den letzten Zauberspruch an,der ihr einfiehl um sich zu verteidigen.Sie hatte damit das Herz des Vampirs zum stillstehen gebracht und würde sie ihre Macht länger auf ihn Konzentrieren,würde er von innen heraus austrocknen.Ihn ersteinmal Handlungsunfähig gemacht,sprang sie auf und hielt sich an einem herunter Hängenden Ast fest von dem sie ebenfalls absprang und hinter dem Vampiren landete.Der Zauber wirkte immernoch auf ihn,als sie seinen Kopf packte und ihn mit einem kräftigen Ruck zu sich umdrehte.Als sie jedoch sein Gesicht zu sehen bekam,stockte Yuriko der Atem.Ihre Konzentration brach und mit ihr auch der auf den Vampiren angelegten Zauber.Ungläubig was oder eher gesagt wen sie da gerade sah stolperte sie einen Schritt rückwärts.:"D-das ist..unmöglich",murmelte sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Di 24 Jun 2014 - 23:33

Gerade als ich los Rassen wollte um sie umzubringen fühlte ich einen stechenden Schmerz in der Brus. Mein Körper war wie gelähmt und ich keuchte kurz auf ehe die Hexe hinter mich sprang. Noch immer hatte ich ihr Gesicht nicht gesehen wusste aber das meine Letze Stündlein geschlagen hatte wenn ich nichts tun würde. All meine Kraft auf einen Ast konzentriert versuchte ich ihn zu mir zu zerren aber die Hexe war schneller, und drehte meinen Kopf zu sich und zerbrach meine Konzentration. Trotzig sah ich sie an, um zu demonstrieren da sich sie nicht fürchtete aber sogleich ich in ihre Augen blickte wurde aus dem trotz Fassungslosigkeit. Ihr Zauber ließ nach aber das hatte ich Gar nicht wirklich wahrgenommen, „Yuri-chan?“ fragte ich verwirrt und während sie von mir wich ging ich wie ein Hund einem Knochen, der Hexe nach und packte sie am Arm. Diese Augen würde ich immer wieder erkennen, schließlich hatte ich mich in jene Verliebt und war so geprägt auf diese, wie ein Polizei Hund auf Drogen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Do 26 Jun 2014 - 19:44

Ein Moment der Fassungslosigkeit trat in Yurikos Gesicht,sie konnte einfach nicht glauben was sie da sah.Auf der einen Hand wollte sie es einfach nicht,und auf der anderen konnte sie es nicht.
Kurz nach dem Feuer und nachdem sie realisiert hatte,dass Shiro sie alleine zurückgelassen hatte hatte Yuriko schon versucht einen Haken hinter das Kapitel zu setzen.Umso schneller sie den Schmerz in den Griff bekam,umso schneller konnte sie ihre Kraft darin investieren ihn mit allen Mitteln zu Unterdrücken.
Und nur weil sie ihre alte "große Liebe" durch einen Zufall wieder traf,konnte sie nicht zulassen das diese all ihre erarbeitete Selbstbeherrschung und Willensstärke mit einem Mal zerstörte."Nenn mich nicht so",knurrte sie zwischen zusammen gebissenen Zähnen hervor und fixierte ihn mit ihrem Blick.Yuri-Chan war der Name mit dem Shiro sie vor Jahrhunderten einmal liebevoll genannt hatte,doch von einem nahe stehenden Verhältniss konnte man schon lange nicht mehr sprechen.Erst jetzt bemerkte sie,das sich seine Hand um ihr Handgelenk gelegt hatte und sie ein Stück zu ihm gezogen hatte.Einen Moment lang ließ sie von seinem Gesicht ab und Blickte zu ihren Händen erwartent, dass er sie ganz schnell wieder loslassen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Fr 27 Jun 2014 - 12:18

„Nenn mich nicht so“, knurrte sie, doch ich wisch nicht zurück, niemals mehr würde ich das tun! Ihr schmales Handgelenk in meiner Hand zu spüren, zu fühlen das sie echt war keine Illusion meiner Träume war für mich mehr wert als das wir die zwei Dallas Geschwister gefunden hatten. Sie lösten den Blick von meinen Augen und sah zu unseren Händen, was mich nicht weiter beirrte. Statt das ich sie los ließ zog ich sie nähe zu mir und umklammerte sie. Selbst wenn sie nicht Yuri-chan sein sollte, Sie sah ihr so ähnlich da sich einfach wollte, dass sie es war. Sogar ihre dunklen, welligen Haare rochen nach ihr. Dieser Geruch machte mich so unendlich durstig aber ich würde niemals von ihr trinken wenn sie es nicht wollte. Ich war ihr so verfallen das mich nicht mal ein Dolch davon abringen könnte von ihr zurück zu weichen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   So 29 Jun 2014 - 16:50

Als sie merkte,dass er sie immer noch nicht loslassen wollte,verengte Yuriko die Augen etwas.Er war ein Vampir,es war wahrscheinlicher das er ihr Handgelenk eher brechen würde als das sie sich mit eigener Kraft aus seinen Fängen befreien könnte.Er zog sie zu sich,was ihr den Anstoß gab sich entgültig gegen ihn zur Wehr zu setzen.Ihre Wut innere auf Shiro betaübten die Gefühle,die sie jemals gegenüber ihm empfunden hatte komplett.So viele Jahre hatte sich der Zorn in ihr angesammelt und er brachte ihn dazu zum Vorschein zu kommen.
"Entweder,du lässt mich los oder ich beschere deinem Herz den entgültigen Aussetzer",warnte sie und war sich eigentlich sicher,dazu in der Lage zu sein.Körperlich gesehen war sie das natürlich,doch ob sie ihre Drohung wirklich in die Tat umsetzen konnte? Gab es da nicht auch noch etwas,tief in ihr schlummernd,das sich "Gewissen" nannte? - Nein.Das gab es sicherlich nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   So 29 Jun 2014 - 17:06

Yuriko erwiderte nicht ein kleines bisschen das was ich gerade fühle was ich schmerzhaft feststellen musste als sie Eis kalt sagte "Entweder,du lässt mich los oder ich beschere deinem Herz den endgültigen Aussetzer". Langsam ließ ich sie los, hielt nur noch ihre Hand in meiner und sah die eindringlich an. Diese Person war meine geliebte Yuri-chan aber sie war nicht mehr die süße, zarte Lilie in meinem garten sondern eine Rose mit so vielen Dornen, die sich in meine Haut bohrten. Aber wie konnte ich sie aufgeben und los lassen ich war so verliebt, ein Narr war ich weil ich nicht verstehen wollte das sie nicht so empfand. Verzweifelt legte ich meine Hand die zuvor ihre hielt auf ihre Brust, wo sich das Herz befand „ dann tötet mich…ohne dich Yuri wandere ich nur umher wie ein Wanderer ohne Ziel, wie ein Schiff ohne Hafen, ich weiß nicht wieso du lebst aber es ist mir auch egal, Hauptsache du tust es“


Zuletzt von Shiro Cross am Do 10 Jul 2014 - 10:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mi 2 Jul 2014 - 20:12

Aus irgendeinem Grund wartete Yuriko noch einen Moment ab als Shiro den Griff um ihr Handgelenk löste bis ihre Hand aus seiner glitt.Auch wenn sie wollte,sie konnte nicht leugnen dass sie jede einzelne seiner Berührungen genossen hatte und wahrscheinlich auch heute noch genoss.Die Art,mit der er sie Berührte,sie Intensität sie in seinen Gesten lag..sie waren ohnegleichen.Immernoch stand sie nahe bei dem Vampir einst zu ihrem Leben gehört hatte,selbst wenn ihre Hand nun wieder in ihrer Gewalt war.Neben ihm erschien Yuriko verdammt klein weshalb sie ihn am Kragen seines Shirts zu sich herunter zog bis er ungefähr auf ihrer Höhe war."Ich werde dir wehtun,Shiro.Ich werde dir so weh tun wie du es mir damals getan hast",haute sie und ließ wieder von ihm ab.Erst nun trat sie von ihm weg,überlegte ob sie gehen und ihn einfach so zurück lassen sollte.Aber sie konnte es nicht.Auch wenn sie dagegen ankämpfte wie verrückt,sie hatte ihn geliebt! Und tat es wahrscheinlich irgendwo immernoch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Do 10 Jul 2014 - 10:01

Verständnislos sah ich sie an als sie mich am Kragen zu sich hinab zerrte, mich angiftete und mir zu Verstehen gab das sie mich hasste. Sie ging einige Schritte weg von mir und meine Augen tränten leicht, während ich ein sanftes, wehmütiges Lächeln auf die Lippen legte. „ Egal wie sehr du mir weh tust ich werde dich immer lieben, weil kein Schmerz größer ist als die Sehnsucht nach dieser einen Person.“ Sprach ich mit fester Stimme und legte meine rechte Hand auf meine Brust, auf mein Herz. Ich hatte keine Ahnung was sie meinte, was ich ihr damals angetan haben sollte. Ich wusste nur, dass es nicht stimmte. Sie war meine Königin niemals hätte ich etwas getan was nicht in ihrem Sinne war. Ich lief auf sie zu und fragte dabei „ wieso? Wieso hasst du mich so Yuri-chan“. Meine Stimme war nun weich und verletzlich. Was auch immer los war jemand musste sie manipuliert haben oder ihr ein Märchen erzählt haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Mo 14 Jul 2014 - 18:34

Selbst wenn sie es wollte und sie versuchte es sich vehement einzureden brachte es Yuriko keine innere Befriedigung ihren Hass an dem Vampiren auszuleben,wie sie vielleicht erwartet hatte.
Seine Worte waren wie ein Feuer in ihrem Herzen und mit Feuer verband das Mädchen nichts als Schmerz,Enttäuschung und Angst.Tatsächlich fragte Shiro,warum Yuri ihn derart zu hassen vermochte was ihr nur einen ungläubigen Blick entlockte.Sie würde seinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen,die Erinnerungen an die Nacht voller Flammen wieder zum leben erwecken."Als du mich verlassen hast,Shiro hat es dich einen Dreck gekümmert ob ich nun in den Flammen untergehe oder nicht.Alles was dir wichtig war,warst du selbst.",warf sie ihm mit angeekelter Stimme vor und hob ihren Blick in die ferne um ihn nicht ansehen zu müssen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Di 15 Jul 2014 - 21:29

Durcheinander sah ich die liebe meines verkorksten Lebens an. Wieso sagte sie ich hätte sie zurück gelassen? hätte sie im Stich gelassen? Sie musste doch wissen das ich nichts mehr Liebte als sie, nicht einmal mein eigenes Leben war mir wichtiger. „ Yuri“ wisperte ich atemlos „ I-Ich habe dich gesucht in den Flammen, habe nach dir gerufen unzählige Male bis meine Geschwister mir sagten das es zu spät wäre das wir abhauen müssten“ erklärte ich noch immer erschüttert über ihre Worte. „Ich dachte du wärs tot!“ rief ich die Wahrheit jetzt laut stark hinaus und die Verzweiflung trat mir ins Gesicht. Ich Fürchtetet, dass sie mir nicht glaubte mich abstoßen würde und ich sie erneut verlieren würde nur nicht an den tot sondern an eine Lüge.Mein Blick haftete noch immer an ihr, zu schön war sie das ich ihn jemals abwenden könnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Alter Friedhof   Sa 16 Aug 2014 - 10:38

Als Shiro immer und immer wieder versuchte, sie davon zu überzeugen dass er sie immernoch liebte und geliebt hatte, verschloss sie die Ohren vor seinen Worten.Sie wollte das alles nicht hören! Yuri blieb bei dem was sie gehört, gesagt und was die Flammen ihrem Körper angetan hatten.Erneut loderte der Zorn in ihren Augen auf, ihre Stimme war zittrig und trotzdem schrie sie dem Vampiren fast entgegen.:"Du hast niemals versucht es herauszufinden! Du hast mich dort zurückgelassen und in den Flammen schmoren lassen!",ihre Hand ballte sich zu einer Faust und sie ließ die durch Magie hervorgerufenen Aneurysmem in seinem Gehirn in kurzen Abständen platzen bis Yuriko den Vampiren auf die Knie gezwungen hatte.:"Liebe ist vergänglich,Shiro.Im Gegensatz zu andren Dingen",meinte sie nun etwas ruhiger und blickte zu ihm herab.Die hexe schob ihr Shirt nur wenige cm nach oben ziehen bis die Brandnarben zum Vorschein kamen,die sie aus dieser Nacht davongetragen hatte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alter Friedhof   

Nach oben Nach unten
 
Alter Friedhof
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Keine Anrechnung gemischte BG Partner SGB 2 Einkommen Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - gemischte Bedarfsgemeinschaft nach SGB 2 B 8 SO 20/09 R
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Alter Dachsbau
» Dallas Newsflash Ausgabe 20
» Eingliederungsvereinbarung Berlit LPK § 15 SGB II

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nobodys Safe in the World :: InGame :: Stadt :: Innenstadt-
Gehe zu: